Montag, 26. August 2019

Mein Hund wird alt....

Mein Hund wird alt, was nun?

Auf einmal merken wir das unser geliebter Hund alt wird. Er wird langsamer, hört und sieht schlechter, seine Gelenke sind nicht mehr so gut, er hat einige Krankheiten, das kann passieren. Aber es ist kein Grund ihn einfach nicht mehr zu lieben, im Gegenteil. Er braucht uns jetzt viel mehr, auch wenn er nicht mehr alles so gut kann, seine Liebe zu uns ist geblieben. Also richten wir uns jetzt richtig auf ihn ein. Gehen kürzere Strecken, lassen ihn einfach seine Ruhe, was eigentlich schon immer sein sollte, denn jeder Hund braucht Ruhe. Das heißt aber nicht das er jetzt nicht mehr raus soll. Er ist immer noch gern unterwegs, nur vielleicht nicht mehr so lange, er spielt noch gern und das Wichtigste er liebt euch wie am ersten Tag. Wenn seine Lebensfreude ungebrochen ist  nehmt ihn wie er ist, manchmal vielleicht etwas eigenartig, aber das ist doch egal. Uns Menschen geht es doch auch so. Nur das wir sagen können was uns fehlt.


Mein Amun ist 12,5 Jahre und er hat schon so viel durch. Er ist immer noch mein Seelenhund und im Moment geht es ihn super. Wir gehen jeden Tag mehrmals baden, das ist gut für die Gelenke. Wir erleben jeden Tag kleine Abenteuer und das reicht uns. Denn wir sind zusammen. Genießt jeden Tag mit euren  Hund, denn eines Tages könnt ihr das nicht mehr. Wenn einige Menschen  dumme Sprüche machen, wie "der ist doch schon alt", ....so ungefähr was willst du noch mit ihn, ignoriert sie. Sie wissen nicht was ein diese Hunde an Liebe und Vertrauen schenken, sie sind immer für einen da. Seid auch ihr immer für euren Hund da, bis zum Schluss.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen